Kundengewinnung: Der erste Eindruck Ihrer Webseite zählt

Die Nutzung des Internets ist auch im vergangenen Jahr 2019 wieder gestiegen. Das ist keine gefühlte Einschätzung, sondern das Ergebnis verschiedener Umfragen wie auch der von statista.
Ein Großteil Ihrer (potentiellen)Kunden ist demzufolge mittlerweile online und informiert sich selbst über Produkte und Dienstleistungen. 43% der von statista Befragen gaben an, täglich oder fast täglich Artikel und Beiträge im Internet zu lesen.

Nur wer im Internet gefunden wird, profitiert von der Entwicklung

Dieses Potential sollten Sie zur Kundengewinnung für Ihr Unternehmen nutzen. Gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen wird die Onlinepräsenz immer wichtiger. Denn auch Kunden die regional kaufen, informieren sich vorher im Internet.
Dafür ist es zuallererst wichtig, im Internet überhaupt gefunden zu werden. Und zwar auch dann, wenn nicht direkt nach dem Namen Ihres Unternehmens gesucht wird. So genannte Keywords spielen dafür noch immer eine Rolle. Diese unbemerkt in einen Text einfließen zu lassen, erfordert besonderes Geschick. Denken Sie immer daran: Jeder Internetnutzer, der auf Ihrer Webseite landet, ist ein potentieller Kunde.

… und dann müssen die Nutzer auch bleiben, um sie als Kunden zu gewinnen

Es reicht natürlich nicht einfach nur, gefunden zu werden. Durch so genannten guten content, damit sind die Inhalte auf Ihrer Seite gemeint, können Sie erreichen, dass die Nutzer bleiben und Sie besser kennenlernen. Ihre Texte müssen deshalb so formuliert sein, dass sie den Leser ansprechen, fesseln und Lust auf mehr machen.
Sorgen Sie neben den Texten für eine intuitive Struktur Ihrer Webseite. Niemand hat Lust, ewig nach weiteren Informationen zu suchen. Sie müssen einen leicht auffindbaren Pfad bieten, dem die Besucher Ihrer Internetseite folgen können. Dafür sind sowohl eine verständliche Menüführung als auch interne Verlinkungen erforderlich.
Wer zu lange suchen muss, geht zurück zu den Suchergebnissen und klickt auf die nächste Seite der Trefferliste. Damit ist der potentielle Kunde verloren.

Wenn Sie die Fragen der Besucher Ihrer Internetseite beantworten und durch emotionale Botschaften aus der Masse hervorstechen, haben Sie alles richtig gemacht. Dann erreichen Sie die Besucher und haben die Chance, aus ihnen Kunden zu machen.

Blog als Instrument zur Kundenakquise

Wie bereits beschrieben, suchen Menschen Informationen im Internet. Bieten Sie diese also neben Ihrer Unternehmenspräsentation. Hierfür ist ein Blog in höchstem Maße geeignet. Das ist der Raum, in dem Sie Ihr Expertenwissen präsentieren und Ihren Ruf als Problemlöser aufbauen können. Regelmäßige und qualitativ hochwertige neue Beiträge sind ein bedeutendes Marketinginstrument. Wie Sie Ideen für neue Beiträge finden, erkläre ich Ihnen hier.

Fazit

Ihre Webseite bietet ein enormes Potential zur Neukundengewinnung und ist die Basis Ihres Online-Marketings. Sorgen Sie für einen außerordentlich guten ersten Eindruck, um dieses Potential zu nutzen. Die Texte und die Struktur Ihrer Webseite sind hierfür ausschlaggebend.
Alle weiteren Instrumente, wie zum Beispiel Social Media Kanäle, bauen auf Ihrer Webseite auf. Die ergänzenden Maßnahmen sollten sich an Ihrer Zielgruppe und den bevorzugten Plattformen orientieren.

Schauen Sie sich Ihre Internetseite an und seien Sie ehrlich zu sich selbst. Finden Sie sie interessant? Ist sie informativ? Falls nicht, ändern Sie das. Ihre Webseite arbeitet nämlich rund um die Uhr für Sie!